Perfekt platziert.

Contrust verfügt über sehr weitreichendes Know How hinsichtlich der Stärken und Schwächen von Versicherern, deren Bedingungen, deren Bonität, deren Verhalten im Schadensfall etc. Sobald Contrust in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden den Deckungsumfang definiert hat, artikuliert Contrust daraus die Anfrage an geeignete Versicherer zur Abgabe von Angeboten. Vielfach werden diese Anfragen auch an ausländische Versicherer gerichtet (einschließlich Lloyds of London), da in Deutschland nicht alle Versicherungsprodukte angeboten werden, bzw. nicht zu den von uns definierten Deckungsanforderungen und Prämien. Bereits bei der Anfrage an die Versicherer werden die Weichen gestellt, denn wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus: Die Versicherer bieten nur so "gut" an, wie angefragt wird. Contrust verfügt über die Erfahrung und die Sachkompetenz, um Anfragen so zu gestalten, dass der Versicherer optimal informiert wird, wodurch echter Wettbewerb in der Prämienkalkulation der Versicherer erzeugt wird.
Besonderes Know How ist für die Evaluierung der Angebote erforderlich, speziell, wenn - was stets willkommen ist - Nebenangebote oder vorteilhafte abweichende Bedingungen angeboten werden.

Im Rahmen der Abschlussverhandlungen geraten in der Regel Versicherungsbedingungen noch einmal kräftig in Bewegung. Im Einvernehmen mit dem Kunden und auf der Basis des Evaluierungsreports erteilt der Makler schließlich den Zuschlag an einen Versicherer.

Handelt es sich bei dem Kunden um einen öffentlichen Auftraggeber und unterliegt der Abschluss von Versicherungsverträgen dem Vergaberecht, so gestalten sich Funktion und Tätigkeit von Contrust abweichend.