272020Jul
Garmin gehackt! Sportler und Technik-Freaks verzweifelt

Garmin gehackt! Sportler mit Garmin-Uhren sind nun sehr verunsichert: Vollendete Sporteinheiten können nicht mehr aufgezeichnet und ausgewertet werden. Der Verlust dieser Daten sorgt viele Sportler und Technik-Freaks. 

Sind wir mal ehrlich: Auch ohne GPS, Tempovorgaben und ständige Pulskontrollen können wir noch weiter Sport treiben. Was passiert jedoch in Ihrem Unternehmen, wenn nichts mehr geht: von der Produktion bis hin zum Kundenportal. Der ein oder andere Garmin-Uhr-Träger wird sich nun nach einem vermeintlich sicherem Konkurrenzprodukt umschauen. Was würden Ihre Kunden machen? 

Die Corona-Krise hat die Digitalisierung vorangetrieben – sie zeigt aber unsere Abhängigkeit von der Technik. Homeoffice funktioniert nur mit einer guten Internetverbindung, VPN-Zugang und stabilen Videokonferenzsystemen. 

Umso wichtiger ist die Vorbereitung auf eine Cyber-Krisensituation. KMU können dies nur mit externen Experten wirklich gut meistern. Erfahrende Cyber-Krisenmanager und IT-Forensiker, deren Tagesgeschäft es ist, unter Druck Probleme zu lösen, sind für eine schnelle Rückkehr in die „Normalität“ unerlässlich. 

Über eine „gute“ Cyber-Versicherung ist eine „Verfügbarkeitsgarantie“ auf die Experten gesichert. Neben der Kostenübernahme ist insbesondere das Ziel der schnellen Behebung des Problems das wichtigste Argument dieser noch jungen Versicherungsart. 

Wie „gut“ ist Ihre bestehende Cyber-Versicherung? Können Sie sich darauf verlassen? Sind Sie gerüstet für eine schnelle Bewältigung eines Cyber-Angriffes? 
Machen Sie den Check: lassen Sie die Qualität Ihres Versicherungsschutzes prüfen! 

Wie gut ist Ihre technische und organisatorische Risikovorsorge? Lassen Sie es prüfen! Unter den ersten zehn Rückmeldungen verlosen ein IT-Security-Checks für Ihr Unternehmen! 

Sönke Butz,
Garmin-Uhr-Träger, Sportler und besorgter Technik-Freak 

 

Wir sind für Sie da! 

Ihre Ansprechpartner